Burgentour bei Nothweiler

von Doris Moser (Kommentare: 0)

Burgentour bei Nothweiler, Wanderung am 18.06.2017

Bei sehr gutem Wanderwetter, fuhren 21 gut gelaunte Neupotzer Wanderer mit dem Bus nach Nothweiler ins deutsch / elsässische Grenzgebiet.

Zur Auswahl standen eine Kurzwanderung mit 8km Länge und eine Langwanderung mit 11km Länge. Start und Ziel beider Wanderungen waren der Kirchenvorplatz inmitten des gemütlichen Dörfchens.

Zu Beginn führten die Wanderführer Mario und Romy Schwab die Gruppe gemeinsam auf dem Grenzgängerweg bergauf. Die Strecke bot auf gut begehbaren Wegen schöne Ausblicke auf die höher gelegenen Burgruinen.

Am Col du Litschhof trennten sich die Wege und die 12 Langwanderer begannen mit dem Anstieg zu den Burgruinen. In Frankreich ging es vorbei an Löwenstein, Hohenbourg, Maidenbrunnen und weiter Richtung Wegelnburg auf deutscher Seite.

Um die Wartezeit zwischen den beiden Gruppen zu verkürzen, machten die 9 Kurzwanderer einen Abstecher zum Gimbelhof. Dort konnten sie die erste Schorle oder den zweiten Kaffee des Tages genießen bevor sie ihren Rückweg nach Nothweiler in Angriff nahmen.

Zum Abschluss kehrten die hungrigen und durstigen Wanderer im Lokal „Vetters Scheune“ in Nothweiler ein, um diese sehr schöne Wanderung im Rückblick zu genießen und anschließend ihre Rückfahrt nach Neupotz anzutreten.

Zurück

Wanderberichte

Rund um Hagenbach
Burrweiler
Schweigen
Neuer Wein-Wanderung
Weitwanderung
Donnersberg